Muskat

Dieses uralte Gewürz benötigte Hunderte von Jahren, um seine Anti-Aging-Wirkung zu entfalten.


Was ist Muskat?

Der Muskatnussbaum ist ein immergrüner Baum, der von den Gewürzinseln Indonesiens stammt, und ist für seine zwei Gewürze, die aus der Frucht gewonnen werden, bekannt: Muskatnuss und Muskatblüte. Muskatnuss ist der eigentliche Samen des Baumes. Die Muskatnuss ist die einzige tropische Frucht, die die Quelle zweier verschiedener Gewürze ist. Muskatnuss war in der europäischen, mittelalterlichen Küche bekannt als ein begehrtes und kostspieliges Gewürz und als Heil-und Konservierungsmittel. In der elisabethanischen Zeit glaubte man, Muskat könne die Pest abwehren.

Es ist eine interessante Tatsache, dass der US-Bundesstaat Connecticut seinen Spitznamen ("der Muskatnuss -Staat") durch eine Legende bekam, dass einige, skrupellose, betrügerische Händler in Connecticut eine sogenannte "hölzerne Muskat" erschufen.

Die Wirkungsweise von Muskat

Muskatnuss hat entzündungshemmende Eigenschaften und kann helfen, Wunden zu heilen. Macelignan, eine aktive Chemikalie, welche in Muskat gefunden wurde, zeigte kürzlich, dass sie zur Steigerung des Volumens des Fettgewebes (Fett-) unter der Haut beiträgt. Das kann dazu führen, dass Falten und Mimikfalten aufgefüllt werden. Darüber hinaus hat sich erwiesen, dass Macelignan zur Steigerung der Entwicklung neuer Fettzellen beiträgt, die auf natürliche Weise mit zunehmendem Alter abnehmen.